Die Sonne

die-sonne-citrinitas

…im Logo

Die Sonne steht für die Energie des Werdens, des Lebens und der Lebensenergie. Sie macht uns mit ihrem Licht die Dinge sichtbar. Damit steht sie für die Sichtbarmachung dessen was ist. Somit verschafft sie seit Platon metaphorisch die Voraussetzung dafür, dass sich das Gute und die Wahrheit behaupten können. Insofern ist das Licht der Sonne nicht selbst das Gute und nicht selbst die Wahrheit, sondern, es hilft uns dabei, das Gute und die Wahrheit zu erkennen. Mithilfe des Lichts, metaphorisch als das Licht der Erkenntnis oder sogar der Erleuchtung, gelingt es uns das Licht in uns selbst, aber auch in jedem Menschen zu erkennen. Denn jeder Mensch ist in seinem Kern ein guter Mensch. Diesen Kern gilt es für diesen Menschen sichtbar zu machen.

Die andere Seite, also das Böse, das Leid oder die Lüge scheut das Licht. Sie müssen sich vor dem Licht verborgen halten und sich hinter Verschleierungen verstecken. Wer das Licht oder die Sonne in sich selbst erkennt, lässt in diesem Prozess fast schon automatisch alle Erkrankungen, jedes Leid und jedes Böse aus dem Körper unwiederbringlich verschwinden. Es hat dann einfach keinen Platz mehr im Körper. Denn das Licht der Sonne in uns leuchtet alles so hell aus, dass es keinen Platz mehr findet, an dem es sich noch verborgen halten kann.

Gesundheit ist ein Prozess des Erkennens. Das Licht in uns zum Leuchten zu bringen, verhilft uns dazu, die Ursachen unseres Leidens erkennen zu können. Dann haben wir die Möglichkeit die Ursache, die wir erkannt haben, abzustellen.  Somit kann die Sonne als eine Ursache für das Gute betrachtet werden. Sie  bringt alles ans Licht, was sich im Verborgenen halten möchte. Das Leid hat keine Chance, wenn wir dessen Ursache sehen wollen und genau dorthin leuchten, wo die Ursache sitzt.